Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 11.04.18 , gültig bis Mi. 18.04.18

Erstkommunionfeier in den katholischen Gemeinden in Pfinztal

Gebote als Hilfe im Alltag

Mit drei Gottesdiensten feierte die katholische Kirchengemeinde Pfinztal die Erstkommunion. Den Auftakt machte am Vortag zum Weißen Sonntag die Teilgemeinde Christkönig in Berghausen. Vier Jungen und sechs Mädchen gingen dabei erstmals zum Tisch des Herrn und empfingen als geweihte Hostie den Leib Christi. Diese Heilige Erstkommunion ist die letzte von Gemeindepfarrer Albert Vetter, der im August in den Ruhestand geht.

Die Kirchengemeinde Pfinztal gehört zum Dekanat Pforzheim. 309 Jungen und Mädchen (davon 42 in Pfinztal) feiern dort ihr großes Fest. Hauptverantwortlich für die Feier des Glaubensfestes in Pfinztal war Pastoralreferent Thomas Trzebitzky. Nach den Sommerferien begann die Vorbereitungszeit. Nach den Herbstferien starteten die von 17 Katecheten (Frauen und Männer) geleiteten Zusammenkünfte der acht Gruppen, davon zwei Gruppen in Berghausen, für die Manuela Ritzler, Sonja Schönhaar und Petra Schwab verantwortlich waren. Durch den katholischen Religionsunterricht an der Grundschule gab es ebenfalls Unterstützung. Gut vier Monate später folgte dann die Erstkommunion. „Ihr werdet heute erstmals in die Mahlgemeinschaft einbezogen. Damit wird die mit der Taufe zu Jesus Christus geknüpfte Verbundenheit erneuert“, sagte Pfarrer Vetter. Zum Ausdruck gebracht wurde dies durch das Taufbekenntnis. Erstkommunion bedeutet zugleich hineinwachsen in das nächste Sakrament des Glaubens.  In seiner Predigt stellte Vetter die Botschaft des Evangeliums mit Gottes Geboten als praktischen Hilfen für den Alltag, die im österlichen Glauben reifen sollen, in den Mittelpunkt. Nach der Erstkommunion der um den Altar stehenden Jungen und Mädchen folgte deren Gebet „Guter Gott, danke dass wir deine Kinder sein dürfen“.

Den Gottesdienst begleiteten Lenard Ellwanger (Klarinette), Anna-Barbara Mayerle (Orgel), Daniela Schneider (Violine) und das Trio „TonFABRIK“ - die Band der katholischen Kirchengemeinde Pfinztal.





Zurück