Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Kirche/Religion | Mitteilung vom Di. 30.06.20 , gültig bis Mi. 08.07.20

Ermutigung in gefahrvoller Zeit - Gedanken von Volker Weiß, Vorsteher der Neuapostolischen Kirchengemeinde Wöschbach

Wir freuen uns, dass die infektionsschützenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus etwas gelockert wurden und wir wieder Gottesdienste besuchen dürfen. Wir bleiben dabei zwar auf Abstand zueinander, sind aber dennoch zusammen. Wir wollen bei aller Freude jedoch nicht vergessen, dass die Gefahr unvermindert bleibt und unsere Eigenverantwortung mehr denn je gefordert ist. Bereits bei Beginn der Pandemie wurden schöne Charaktereigenschaften des Menschen offenbar; nämlich uneigennützige Hilfe in vielen Bereichen. Dafür sind wir alle bestimmt sehr dankbar. Nun steht zu hoffen, dass sich diese positiven und eigentlich christlichen Verhaltensweisen weiter ausbreiten.
Wir wollen dem Vorbild Jesu nacheifern und unseren Nächsten lieben wie uns selbst. Wer unser Nächster ist, beschreibt Jesus im Matthäusevangelium u. a. wie folgt:
„Denn ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir zu trinken gegeben. Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen. Ich bin nackt gewesen und ihr habt mich gekleidet. Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht. Ich bin im Gefängnis gewesen und ihr seid zu mir gekommen.“ – „Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.“ (Matth. 25, 35 ff)

In diesem Sinne wollen wir uns mit den christlichen Werten anstecken lassen und weiterkämpfen und einander helfen.





Zurück