Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Di. 30.06.20 , gültig bis Mi. 08.07.20

Gemeinsamer Gutachterausschuss

Zum 1. März 2020 haben die Städte / Gemeinden Bretten, Pfinztal, Kraichtal, Oberderdingen, Sulzfeld, Gondelsheim, Kürnbach und Zaisenhausen ihre eigenständigen Gutachterausschüsse zu einem gemeinsamen Gutachterausschuss zusammengeführt (Gutachterausschussverordnung - GuAVO). Notwendig wurde dies, weil sich die rechtlichen Rahmenbedingungen in Baden-Württemberg beim Erbschaftssteuer- und Bewertungsrecht oder bei der Grundsteuer geändert haben. Mittelfristiges Ziel des Zusammenschlusses ist die Ableitung und die Veröffentlichung von gemeinsamen Bodenrichtwerten nach § 196 Baugesetzbuch (BauGB) und der sonstigen für die Wertermittlung erforderlichen Daten nach § 193 Abs. 5 BauGB in einem gemeinsamen Immobilienmarktbericht. Der neue gemeinsame Gutachterausschuss setzt sich neben dem Vorsitzenden aus weiteren 35 ehrenamtlichen Gutachtern der beteiligten Städte / Gemeinden sowie 2 Vertretern der Finanzbehörde zusammen. Der Gutachterausschuss ist ein selbständiges und unabhängiges Gremium, welches für die Dauer von 4 Jahren gewählt wird (§ 2 GuAVO). Der Geschäftsbereich des neuen Ausschusses umfasst 31 Teilorte, hat eine Fläche von ca. 273 km² und eine Bevölkerung von ca. 87.000 Einwohnern.
Der Sitz des gemeinsamen Gutachterausschusses und dessen Geschäftsstelle ist bei der Stadt Bretten. Dort werden die anonymisierten Daten der in den Städten / Gemeinden insgesamt jährlich abgeschlossen etwa 1.500 notariellen Kaufverträge erfasst. Zusätzlich werden Fragebögen an Verkäufer und Käufer von bebauten Grundstücken geschickt, um konkretisierende, notwendige Informationen zum verkauften Objekt zu erhalten (§ 197 BauGB) und eine Auswertung zu ermöglichen. Durch Auswertung der erfassten Daten aus Kaufvertrag und Fragebogen ermittelt der gemeinsame Gutachterausschuss die Bodenrichtwerte und die sonstigen für die Wertermittlung notwendige Daten.
Der Zusammenschluss zum 1. März 2020 der bisherigen Gutachterausschüsse zu einem gemeinsamen Gutachterausschuss erfordert zu Beginn einen erheblichen Arbeitsmehraufwand, da gemeinsame Strukturen geschaffen werden müssen. Um z.B. neue Bodenrichtwerte zum Stichtag 31.12.2020 ableiten zu können, müssen die Daten der Kaufverträge und Fragebögen aus den Jahren 2019 und 2020 in einer Datenbank erfasst sein. Dies konnte bisher nur bei Kaufverträgen der Stadt Bretten erfolgen. Für die übrigen Städte / Gemeinden liegen die Kaufverträge nun vor und können in der Datenbank erfasst werden. Um sie auszuwerten zu können erfolgt aufgrund vorgenannter Punkte erst jetzt die Versendung der notwendigen Fragebogen an Käufer und Verkäufer.



Zurück