Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 11.09.19 , gültig bis Mi. 18.09.19

Kita und Wohnen in Kombination

Bauland ist knapp; dies hat der Pfinztaler Gemeinderat bereits im Jahre 2017 erkannt, als man sich bei der Bebauung eines knapp 2 500 qm großen Grundstücks „Im Bahnwinkel“ für das Modell „Kindertagesstätte und Mietwohnungen“ entschied. Kinderbetreuung und bezahlbarer Wohnraum sind unbestritten Kernelemente der gemeindlichen Infrastruktur und stehen aktuell ganz oben auf der Prioritätenliste.

Mit der genossenschaftlich organisierten Baugemeinschaft Ettlingen eG konnte ein kompetenter Partner gefunden werden, der das 7,4 Millionen Euro teure Projekt realisiert. Nach dem Spatenstich im November 2018 konnte nun das Richtfest gefeiert werden. Vor dem Richtspruch von Polier Grabetz begrüßte der Aufsichtsratsvorsitzende der Baugemeinschaft, Josef Offele, die zahlreichen Gäste und zeigte sich erfreut, dass die Genossenschaft nun auch in Pfinztal ein Vorhaben verwirklichen kann. Bürgermeisterin Bodner lobte die Handwerkerschaft und hob hervor, dass sich mit der Gemeinde, der Baugemeinschaft und der Evangelischen Kirche Söllingen als künftiger Träger des Kindergartens verlässliche Partner gefunden haben.

Das Kinderbetreuungsangebot wird mit dem erdgeschossigen Kindergarten um drei Gruppen bereichert. Hierfür konnte ein erheblicher Zuschuss aus dem Kita-Programm des Bundes generiert werden.

In den Obergeschossen sowie im dreigeschossigen Nachbargebäude entstehen insgesamt 13 Mietwohnungen mit rund 1100 qm Wohnfläche, verteilt auf Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen. Es wurde Wert darauf gelegt, dass es sich um bezahlbaren Wohnraum handelt; für vier Wohnungen kann beim Vorliegen entsprechenden Voraussetzungen sogar ein Mietzuschuss der Erzdiözese Freiburg gewährt werden.

Die Kombination einer Kita mit Wohnungen in einem Gebäude ist sicherlich nicht gewöhnlich. Dennoch ist man guter Dinge, dass dies funktionieren wird und sich eine gute Gemeinschaft bildet, zumal die Voraussetzungen von Anfang an allen Mietinteressenten bekannt sind. Berufstätige Mieter könnten durchaus Vorteile erkennen, da die Kleinen abends und am Wochenende zu Hause sind. Für Seniorinnen und Senioren – so zeigen Beispiele - sind die Kinder ein durchaus belebendes Element im Alltag.





Zurück