Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 09.06.11 , gültig bis Mi. 15.06.11

Frösche und Kröten erinnern künstlerisch an die "Krotten"

Pfinztaler Künstlergilde verlängert Ausstellung bis Ende Juni

Es war 1997, als Künstler aus Pfinztal sich zusammenschlossen, um mit 'Kunst mittendrin' auf ihr Schaffen aufmerksam zu machen. Es folgten jährlich offene Ateliers, danach Pfinztaler Kunsttage - bislang 14 eindrucksvolle Veranstaltungen. Im Spätjahr soll die Nummer 15 folgen. Fast 15 Jahre einer solchen Künstlergilde war den Frauen und Männern eine spontane Überlegung wert: Eine besondere Kunstausstellung sollte es werden. Mit dem Titel „Frosch-Art' sollte zum Ausdruck gebracht und erklärt werden, dass mit den 'Krotten' in Söllinger die Frösche gemeint sind. Weit über 100 Exponate haben dazu Pavel Miguel Jimènez Alfonso, Susanne Berding und Thomas Leder, Ann-Kathrin Busse, Karin Gengel, Christiane Köhl, Wolfgang Kopf, Margit Kugele, Klara Morgenstern, Monika Roser, Hans Wetzl, Dietmar Zankel sowie Christina Zartmann und Heinrich Rathäuser binnen kurzer Zeit zum Thema 'Frosch und Kröte' geschaffen. Im Bürgerhaus zeigte sich insofern ein Kunstsupermarkt von anspruchsvollen bis zu lustigen Arbeiten. Hergestellt aus Acryl, Druck, Feder- und Pastellzeichnungen, Schamotte und Ton, dazu kleine Collagen. Mit originellen Titeln wie 'Frosch Paradies', 'Knallfrosch', 'Froschgespenster', 'Tanz der Frösche' bis hin zum 'Krottenlachfrosch' in Öl auf Leinwand. Froschmalen für den Nachwuchs gab es obendrein. Auf dem Kelterplatz war es für eine halbe Stunde mit der Sonntagsruhe vorbei. Pavel Miguel Jimènez Alfonso ging mit drei Motorsägen ans Werk, um aus einem Douglasienstamm (Höhe 1,30 Meter, Durchmesser 45 Zentimeter) ein Kunstwerk herauszuarbeiten. Es wurde ein 'Großer Kunstkatalog Pfinztal', der der Künstlergruppe und der Gemeinde Pfinztal gewidmet war. In dieses Buch kommen alle bisherigen und künftigen Geschehnisse hinein, die mit Kunst in Pfinztal zu tun haben, klärte Pavel die Zuschauer auf. Ursprünglich für einen Tag geplant, endet 'Frosch Art' am 26. Juni mit einer Finissage von 15 bis 19 Uhr. Öffnungszeiten: Am 14, 15. und 16. Juni von 18 bis 20 Uhr.

Text und Foto: Emil Ehrler





Zurück