Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 31.05.12 , gültig bis Di. 05.06.12

Jugendübung der Freiwilligen Feuerwehr Pfinztal

Am Sonntag, 20.5., veranstaltete die Jugendfeuerwehr Pfinztal ihre Gesamtübung auf dem Anwesen der Firma WiCAM in Söllingen. Bei Aufräumarbeiten nach einer Party kam es durch noch einen glühenden Zigarettenstummel zu einem Lagerstättenbrand. In der stark verrauchten Halle wurden 3 Personen vermisst. Eine weitere Person konnte sich auf einen angrenzenden Balkon retten. Somit wurden die Abteilungen Söllingen und Kleinsteinbach mit der Drehleiter und 2 Löschfahrzeugen alarmiert. Die einzelne Person auf dem Balkon konnte durch die Besatzung der Drehleiter rasch gerettet werden. Währenddessen begannen die Brandbekämpfung und die Suche nach den 3 vermissten Personen, die alle gerettet werden konnten. Irritiert durch dieses große Feuerwehraufgebot steuerte ein Schaulustiger seinen Wagen auf einen Torpfosten im Eingangsbereich des Anwesens. Infolge dessen liefen Betriebsstoffe aus und entzündeten sich rasch. Der Einsatzleiter Sebastian Zähle forderte deshalb die Abteilungen Wöschbach und Berghausen an. Die Abteilung Wöschbach löschte die brennenden Betriebsstoffe mit einem Strahlrohr ab. Danach konnte die Abteilung Berghausen den bewusstlosen Fahrer aus seinem Fahrzeug befreien. Die Jugendabteilung war mit 30 Jugendlichen, 15 Aktiven Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen vor Ort. Gary Wenz und sein Team (Abt. Söllingen) übernahmen die Übungsplanung. Pfinztalkommandant Frank Bauer und Gesamtjugendwart Sascha Beckmann empfanden es als eine rundum gelungene Jugendübung. Bei einem Imbiss und kalten Getränken, gesponsert von der Firma WiCAM, konnten sich die Nachwuchskräfte wieder stärken. Die Feuerwehr Pfinztal bedankt sich ganz herzlich bei der Firma WiCAM in Pfinztal –Söllingen, die Ihr komplettes Firmenanwesen bereitgestellt hat und dieses auch in Zukunft für Übungszwecke bereitstellen möchte.

Text und Foto: Feuerwehr





Zurück