Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Musik/Kunst/Kultur | Mitteilung vom Mi. 26.10.16 , gültig bis Mi. 02.11.16

„Pfinztaler Kunsttage“ ziehen die Besucher an

Mit „Kunst vor Ort“ kann die Gemeinde Pfinztal ein gewichtiges Pfund vorweisen. Dahinter steht eine Künstlergilde die erstmals vor 20 Jahren unter der Überschrift „Kunst mittendrin“ auf sich aufmerksam machte. Inzwischen nennt sich die Veranstaltung  „Pfinztaler Kunsttage“. Dem runden Geburtstag wird auch bei „Kunst im Rathaus“ gebührend Rechnung getragen: Seit Beginn Oktober bis zum Jahresende präsentieren dort die Pfinztaler Künstler einen repräsentativen Querschnitt ihres Schaffens (Pfinztal aktuell berichtete). Die Möglichkeit das Gesamtkunstwerk zu sehen bestand bei den „Pfinztaler Kunsttagen“. Zum achten Mal dabei sind Heinrich Rahäuser und Christina Zartmann. Jeder hat sein eigenes Atelier, während im gemeinsamen Ausstellungsraum den Kunstwerken Platz gegeben wurde, die viel Interesse fanden. Heinrich Rahäuser beschäftigt sich mit Malerei in Acryl, Öl und Eitempera, figürlichen Arbeiten aus Ton mit Unterglasurmalerei sowie Grafiken als Holzschnitt, Handzeichnungen und Radierungen. In-zwischen 50 Jahre währt sein künstlerisches Wirken, was mit einem vielfältigen Querschnitt, begonnen mit dem ersten Bild in Öl bis zum jüngsten Werk einer Malerei in Acryl auf Leinwand, gewürdigt wurde. Christina Zartmann, Diplom Ingenieur für Grafikdesign und Medientechnik, hat die digitale Fotografie und die Bildbearbeitung am Computer zum Hobby mit professionellem Anspruch gemacht. Genaue und präzise Handarbeit lassen aus Naturfotografien der Pfinztaler Fluren am PC großformatige Kunstwerke entstehen. Ebenso präsentierten Ann-Kathrin Busse, Christina Köhl, Margit Kugele, Jutta Maier, Pavel Miguel, Klara Morgenstern, Irmgard Mühl, Monika Roser, Gerd Stutz sowie die Gastkünstler Rudi Bannwarth und Marny Staib bei den „Pfinztaler Kunsttagen“ ihre Kunstwerke und standen Besuchern Rede und Antwort.



Zurück