Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Musik/Kunst/Kultur | Mitteilung vom Mi. 09.11.16 , gültig bis Mi. 16.11.16

Kabarettistin Marianne Schätzle begeisterte in vier Rollen im Pfinztaler Bürgerhaus

Einen ersten Vorgeschmack auf Marianne Schätzle aus Hilzingen im westlichen Hegau bekam man vor eineinhalb Jahren. Damals gab die bekannte Kabarettistin in Berghausen ihren Einstand mit Ausschnitten ihres Wirkens. Frau Schätzle als Putzfrau mit Bodenhaftung und als Double der bundesdeutschen Regierungschefin. Und die Alemannin hat zwischenzeitlich als Sicherheitsbeauftragte im Kanzleramt noch mehr Verantwortung an der Spree übernommen. Mit vier tragenden Rollen ausgestattet war jetzt Söllingen das Ziel. Die Anreise allerdings verlief tückisch. Verkehrsbehinderungen im Großraum Pfinztal waren der Grund. Einzig die Raumpflegerin war pünktlich und wischte im ersten Teil der 90-minütigen Show „Ich bin durch - auch als Merkeldouble“ die Pfinztaler Kleinkunstbühne ordentlich durch – allerdings trocken, denn der Auftrag des Veranstalters lautete lediglich „Reinigung economy“. Im Bürgerhaus gehen ihr Alfred und Dieter, ausgestattet mit Besen und Bürste, gerne zur Hand. Egal in welche Rolle Marianne Schätzle schlüpft, sie nimmt kein Blatt vor den Mund. Im 17. Jahr ist sie im Geschäft und die Verwandlung in die bekannten Charaktere samt Kostümwechsel auf offener Bühne ließ das Publikum staunen. Die „Putze“ Schätzle ist bundesweit und vielerorts tätig. Eine Frau mit Potenzial. Frau Schätzle schwätzt gerne „guck so ischs“. Überall soll sie sein, immer mehr arbeiten, immer weniger in der Tasche haben. Selbst die Kanzlerin muss sie inzwischen vertreten und ist im Hintergrund die Berliner Geheimwaffe, regiert um den Erdball mit und keiner merkt es. Ihre Parodien zu politisch interessanten Themen machen deutlich, dass Angela und Partner Sigmar die Bundesrepublik zum Eierland und nicht zur Bananenrepublik gemacht haben. Getreu dem Motto „wir lösen für Sie die Probleme, die Sie ohne uns nicht hätten“. Auch im USA-Wahlkampf ist die gelernte Physikerin wahrer Intimus, wie ein Anruf von Hillary C. aus Übersee zeigt, deren Kandidatur ums Weiße Haus sich als ihre Idee herausstellt. Mit „Das schaffen wir“ ist Merkel vorangegangen und wird nun auch den für Hillary gesuchten Praktikanten über den Atlantik liefern; dies hat zumindest das Double hinter vorgehaltener Hand verraten. Spitzbübisch mit hintergründigem Humor wurde den Auswüchsen der modernen Gesellschaft von der Kabarettistin ein Rundumschlag verpasst, quittiert mit Applaus und Lachern beim Publikum.




Zurück