Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 21.12.16 , gültig bis Mi. 28.12.16

Öffentliche Bekanntmachung des Jahresabschlusses der Kommunalen Wohnbau Bauträgergesellschaft Pfinztal mbH für das Geschäftsjahr 2015

Die Gesellschafterversammlung hat am 08.12.2016 den Jahresabschluss der Kommunalen Wohnbau Bauträgergesellschaft Pfinztal mbH für das Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis 31.12.2015 mit einer Jahresbilanz von 2.664.362,96 Euro festgestellt. Der Jahresgewinn beträgt nach Steuern 12.656,50. Der Geschäftsführung und dem Aufsichtsrat wurde für das Jahr 2015 Entlastung erteilt.

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft gkm glück.maeschke partnerschaft, Pforzheim, hat am 11.07.2016 den Bestätigungsvermerk erteilt.

Pfinztal, 09.12.2016

gez. Nicola Bodner, Bürgermeisterin

Hinweis: Der Jahresabschluss der Kommunalen Wohnbau Bauträgergesellschaft Pfinztal mbH für das Geschäftsjahr 2015 kann in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Pfinztal, Hauptstr. 70, Rathaus Zimmer 12, in der Zeit vom 16.12.2016 bis 30.12.2016 werktags von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr eingesehen werden.

Landratsamt Karlsruhe

- untere Flurbereinigungsbehörde -

Öffentliche Bekanntmachung vom 16.12.2016

Unterrichtung der Öffentlichkeit über die Umweltverträglichkeitsprüfung

In der Flurbereinigung Karlsbad-Mutschelbach (A 8) hat das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg – den Bau der gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen sowie Änderung, Verlegung oder Einziehung vorhandener Anlagen am 30.11.2016 genehmigt. Dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung wurden folgende Unterlagen vorgelegt: der Erläuterungsbericht vom 08.08.2016, die Wege- und Gewässerkarte mit Landschaftskarte vom 08.08.2016, der Maßnahmenkatalog vom 18.11.2016, die Niederschrift über den Erörterungstermin nach § 38 FlurbG am 08.12.2010 mit schriftlichen Stellungnahmen von Trägern öffentlicher Belange und die Niederschrift über den Anhörungstermin nach § 41 FlurbG am 27.10.2016. Die Umweltauswirkungen des Vorhabens wurden unter Einbeziehung der Äußerungen der Öffentlichkeit bewertet und berücksichtigt. Es wurden keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen festgestellt. Die Öffentlichkeit wird hiervon gemäß § 9 Abs. 3 Nr. 4 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) unterrichtet.

Gegen die Entscheidung können Vereinigungen im Sinne von §§ 2, 3 Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz (UmwRG) unter den Voraussetzungen von § 2 Abs. 1 Nrn. 1 bis 3 UmwRG innerhalb eines Monats nach der Bekanntgabe - schriftlich oder zur Niederschrift - Widerspruch beim Landratsamt Karlsruhe - untere Flurbereinigungsbehörde - (Gemeinsame Dienststelle Flurneuordnung, Ritterstr. 28-30, 76013 Karlsruhe (Postadresse: Postfach 2544, 76013 Karlsruhe)) einlegen. Auch wenn der Widerspruch schriftlich erhoben wird, muss er innerhalb dieser Frist beim Landratsamt - untere Flurbereinigungsbehörde - eingegangen sein.

Die Widerspruchsfrist beginnt mit dem ersten Tag dieser öffentlichen Bekanntmachung.

Diese Bekanntmachung kann auch auf der Internetseite des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung im o. g. Verfahren (www.lgl-bw.de/3373) eingesehen werden.

gez. Pilz





Zurück