Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 26.07.17 , gültig bis Mi. 02.08.17

Seniorenbeirat Pfinztal


Offener Boule-Treff für alle Interessierten – mittwochs 16.00 Uhr, Leerdamplatz. Wir haben verabredet, dass auch im August die Kugeln rollen dürfen. Außerdem wollen wir das finnische Wurfspiel „Mölkky“ („Das kultige Wikingerspiel“) vorstellen. Da wird mit einem Wurfholz auf nummerierte Holzkegel geworfen. Ziel ist es, genau 50 Punkte zu erreichen. Regeln gibt es natürlich auch. Neugierig geworden? Einfach auf den Leerdamplatz kommen und mitmachen.

Begleitete Spaziergänge: Im August ist Sommerpause.

Offener Spiele-Nachmittag: Letzter Termin vor der Sommerpause ist der 27. Juli, wie gewohnt ab 15.00 Uhr im Bürgerhaus Söllingen. Wir starten dann wieder am 28. September. Vielleicht klappt es dann endlich auch mit einer Skatrunde. Auskünfte bei Irmgard Meyer 07240 -1611 und Friedbert Theune 07240 942497.

Textilwerkstatt/Reparatur-Initiative: Wir machen Sommerpause und sind wieder für die Bevölkerung da am 2. September zwischen 10.00 – 12.30 Uhr im Jugendhaus, Lehmgrubenstraße 4

Junior-Textilwerkstatt. Mit der Grundschule Söllingen und mit dem Förderverein hatten wir verabredet, dass bis zum Schuljahrsende interessierte Kinder pro Jahrgang an einem Schnupper-Nachmittag teilnehmen können. Mit den Erstklässlern haben wir diese Schnupperrunde beendet. Dieses Mal haben wir gezeigt, wie man mit den Händen/Fingern häkeln und stricken kann. Außerdem konnten die Kinder versuchen, mit einer Strickgabel zu stricken, So entstanden z.B. gehäkelte oder gestrickte Ketten oder Armbänder. An der Nähmaschine mussten Übungslinien auf Papier (ohne Faden)genäht werden, dann Faden einfädeln und vorwärts und rückwärts nähen; schließlich noch umfädeln und bunte Zierstiche auf weißem Leinenstoff ausprobieren. Daraus wurde dann ein Beutelchen, das auch für Lavendel u.a. genutzt werden kann. Wir betreuenden Frauen haben viel gelernt in dieser 4-teiligen Schnupperrunde und freuen uns schon auf das neue Schuljahr, wenn wir dann in neuen Übungseinheiten mit den angemeldeten Kindern arbeiten können.

Auf der Internetseite der Gemeinde sind auch Hinweise über die Arbeit des Seniorenbeirats zu finden. Diese Seite ist sehr erneuerungsbedürftig. Wir sind gerade dabei, neue Informationen über unsere Arbeit zusammenzustellen. Ab August könnten Sie also mal wieder reinschauen in die Gemeinde-Homepage und unter „Seniorenbeirat“ nachlesen, was wir angestoßen haben und was im nächsten Halbjahr geplant ist.





Zurück